Zum Inhalt

Monat: August 2008

Alice IAD 5130 und FRITZ!Box WLAN 3050

Mein neuer analoger Alice Anschluß ist leider kein richtiger analoger Anschluß mehr, sondern ein VoIP Anschluß. Das wurde mir allerdings auch erst bewußt, als ich die Hardware von Alice in der Hand hielt. Das DSL Modem mit Telefonanschluß von Alice nennt sich IAD 5130 und wird laut Aufdruck auf der Rückseite der Box von AVM hergestellt und bekommt nur das passende Branding.

Soweit, so gut. Das Problem ist nur, daß das IAD 5130 kein Router ist und auch kein WLAN anbietet. Die Benutzung als DSL Modem per LAN Kabel und PPPoE Einwahl klappt problemlos, auf die mitgelieferte Software kann also verzichtet werden. Auch mein analoges Funktelefon funktioniert auf Anhieb.

Das Problem bleibt aber weiterhin, mehr als 1 PC online zu bekommen und WLAN zu nutzen. Und auf meine alte FRITZ!Box WLAN 3050 will ich nicht verzichten, also kommt keine neue Hardware in Frage.

Mit etwas Mühe läßt sich die FRITZ!Box WLAN 3050 aber dazu überreden, ein externes DSL Modem zu nutzen, also das IAD 5130. Damit bleibt dann zwar nur noch ein LAN Anschluß an der FRITZ!Box WLAN 3050 übrig, wo sich aber auch ein Switch anschließen läßt, aber WLAN steht zur Verfügung und das Geräte an sich als Router.

  1. IAD 5130 an LAN A der FRITZ!Box WLAN 3050 anschließen.
  2. Expertenansicht der FRITZ!Box WLAN 3050 aktivieren.
  3. Ins Menü "Internet, Zugangsdaten" gehen.
  4. In Firefox über "Ansicht, Webseiten-Stil, Kein Stil" aktivieren. \*
  5. Ein paar Sekunden warten, bis die Anzeige ohne Stil aktiv ist.
  6. "Internetzugang über LAN1/WAN" aktivieren.
  7. "Internetverbindung selbst aufbauen" aktivieren.
  8. Den Webseiten-Stil wieder umstellen und kurz warten.
  9. Zugansdaten eintragen.
  10. Downstream auf 16000 und Upstream auf 800 einstellen.
  11. Speichern und fertig.
Alle weiteren Einstellungen, die noch aktiv sind oder aktiviert werden können, funktionieren genauso wie sonst auch.

Bei den Schritten 4 bis 8 auf keinen Fall die Seite neu laden, sondern einfach warten, bis der Webseiten-Stil sich von selbst ändert. Dauert evtl. halt ein paar Sekunden.

\* Geht mit dem IE und Opera bestimmt auch irgendwie. 😉

Outlook: Gelöschte eMails in Ordner verschieben (IMAP)

Outlook 2007 zeigt ja leider das Verhalten, eMails direkt zu löschen bzw. als gelöscht zu markieren, anstatt sie in einen "Gelöschte eMails" Ordner zu verschieben. In meinem konkreten Fall geht es dabei um ein GMX Konto, auf das ich per IMAP zugreife. Thunderbird verschiebt gelöschte eMails ordentlich in den Ordner "Gelöscht" und bei GMX habe ich eine Vorhaltezeit von 2 Wochen eingestellt, bis die eMails dann serverseitig von GMX gelöscht werden sollen. Damit nun auch Outlook per Klick dieses Verhalten zeigt, gibts ein Makro von Douglas J. Nakakihara: http://offbe.at/media/p/1084.aspx Das Makro ist eigentlich für Google Mail (Gmail) gedacht, läßt sich aber für GMX oder sonstige Anbieter einfach anpassen.

In Zeile 59 muss der Name des Kontos angepasst werden, wie er in Outlook eingestellt ist:
OLaccountName = "doug" muss z.B. in OLaccountName = "meine-email-adresse@gmx.de" geändert werden.

In Zeile 73 muss der Name des Ordners für gelöschte eMails angepasst werden:
folderName = "[Gmail]/Trash" muss z.B. in folderName = "Gelöscht" geändert werden.

Die restliche Installation läuft wie in der Datei beschrieben.

Hinweis: Da alles clientseitig gemacht wird, werden gelöschte eMails quasi erst von Outlook neu in den "Gelöscht" Ordner hochgeladen und dann gelöscht. Daher kann das bei größeren eMails dauern, da leider der IMAP Server die ganze Arbeit nicht übernimmt.

Brenner „Optiarc DVD RW AD-7540A“ wird nicht erkennt

Der DVD-Brenner "Optiarc DVD RW AD-7540A" in meinem alten Notebook (Fujitsu-Siemens Amilo M1425) wird von Nero und auch anderen Brennprogrammen plötzlich nicht mehr erkannt. Scheinbar liegts aber weder am Programm, noch an Windows XP; im BIOS wird der Brenner nur ab und an erkannt und dann teilweise auch mit lustigen Sonderzeichen. Im Endeffekt hat dann ein Update der Firmware und die Neuinstallation der ASPI Treiber das Problem behoben.

Firmware: Liggys und Dees Optiarc 7540 und 7543 Firmware
ASPI Treiber: ForceASPI 1.7

Als Firmwareversion habe ich 1.D1 genommen. In der ZIP Datei ist auch eine Anleitung dabei, wie das Update durchzuführen ist. Vor der Installation der ASPI Treiber ggf. die alten Treiber erst deinstallieren.